MEIN WIESBADEN

Das Magazin für alle, die Wiesbaden lieben.

Dieser Müll wird 400 Jahre alt – Wiesbaden kämpft gegen Plastik

Plastiktüten werden bis zu 400 Jahre alt. Foto: Thinkstock

Plastiktüten brauchen bis zu 400 Jahre bis sie sich vollständig zersetzen. Foto: Thinkstock

Wiesbaden, 11. Mai 2015 – Hätten Sie’s gewusst: Plastiktüten werden bis zu 400 Jahre alt. In dieser „Lebenszeit“ zerfallen sie in immer kleinere Stückchen, verteilen sich in der Umwelt – bis sie vielleicht wieder auf unserem Teller landen. Jetzt kämpft Wiesbaden gegen den Plastiktüten-Müll. Motto: Mehrweg statt Einweg.

Anke Trischler von der „reTHING Projektgemeinschaft im Wiesbadener Salon“ bei der Verleihung des Umweltpreises 2014 mit Bürgermeister Arno Goßmann. Foto: Stadt Wiesbaden

Anke Trischler von der „reTHING Projektgemeinschaft im Wiesbadener Salon“ erhielt von Bürgermeister und Umweltdezernent Arno Goßmann (SPD) im November 2014 den Wiesbadener Umweltpreis für die „Lilybag“. Foto: Stadt Wiesbaden

Dafür wurde die „Lilybag“ erfunden. Die Wiesbadener Recyclingtasche wurde mit dem Wiesbadener Umweltpreis ausgezeichnet und lädt die Wiesbadener zum Tüten-Verzicht ein:

Wer ein Jahr konsequent auf Plastiktüten verzichtet, erhält die Mehrwegtasche kostenlos. Dafür müssen Interessierte eine Selbst­verpflichtung unterschreiben und ein Foto vom Einsatz der „Lilybag“ beim Einkaufen schicken. Die Fotos werden in einer Online-Fotogalerie auf wiesbaden.de/umwelt veröffentlicht. Zur Teilnahme anmelden kann man sich unter info@wiesbadenersalon.de. Wer mitmacht, erhält in Kürze eine E-Mail mit Details zum Start der Aktion.

Sogar in Korallenriffs liegen Plastiktüten rum. Foto: Thinkstock

Sogar in Korallenriffs liegen Plastiktüten rum. Foto: Thinkstock

Die „Lilybag“ kann man sich übrigens auch selber nähen: Am Samstag, 30. Mai 2015 von 10.30 bis 13.30 Uhr gibt’s einen Workshop dazu. Titel: „Maßgeschneiderte Mehr­weg­tasche“, um Anmeldung im Umweltladen (Luisenstraße 19) wird gebeten. Mehr spannende Infos gibt dort bis 29. Juni auch die Ausstellung „Plastiktüte? Nein danke!“.

Mehr Fakten zum Thema Plastiktüten:

71 Plastiktüten pro Person und Jahr werden in Deutschland laut Umweltbundesamt derzeit verwendet.

Die Herstellung der Plastiktüten in Deutsch­land verbraucht jährlich 410 Millionen Liter Rohöl.

Die EU-Mitgliedsstaaten müssen bis 2025 den Verbrauch auf 40 Tüten pro Person und Jahr senken (z.B. durch Bezahlpflicht für Tüten).

Biotüten haben keinen ökologischen Vorteil: Eine Studie im Auftrag des Umweltbundesamtes im Jahr 2013 zeigte: „Kunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen haben gegenüber Plastikverpackungen keinen ökologischen Vorteil. CO2-Ausstoß und Erdölverbauch fallen zwar geringer aus. Aber der Anbau und die Verarbeitung von Pflanzen für diese Bio-Verpackungen belasten Böden und Gewässer stärker.“

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 11. Mai 2015 von und getaggt mit , , , , , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: