MEIN WIESBADEN

Das Magazin für alle, die Wiesbaden lieben.

Jetzt bewerben: Neue Stiftung vergibt Preis für Armen-Helfer

Helfer können sich für den Preis selbst bewerben oder vorgeschlagen werden. Symbolfoto: Thinkstock

Wiesbaden, 28. Mai 2015 – Die ökumenische Stiftung Amos für Arme und Ausgegrenzte wurde im vergangenen Jahr unter dem Dach des Evangelischen Dekanats Wiesbaden gegründet. Stiftungsvermögen: 81.000 Euro. Ziel: Initiativen in Wiesbaden würdigen, die sich in besonderer Weise für Arme und Ausgegrenzte in der Stadt einsetzen. Jetzt vergibt Amos erstmals einen Preis (1200 Euro), bittet um Vorschläge aus der Bevölkerung. Bis 10. Juli können Initiativen sich melden oder vorgeschlagen werden.
Dann entscheidet der Stiftungsvorstand: Gert Rübenach (ehemals
Vorsitzender der ehemaligen Wiesbadener Ökumenischen Wohnhilfe), Dietmar Horsmann (Mitglied im katholischen Stadtsynodalrat
Wiesbaden) und Dr. Christian Fischer (Sozialpfarrer).
Dr. Fischer zu MEIN WIESBADEN: „Wir freuen uns auf viele Einsendungen und werden den Preis dann wohl in einem Erntedankgottesdienst überreichen“. Adresse für Bewerbungen und Vorschläge: Evangelisches Sozialpfarramt, Schlossplatz 4, 65183 Wiesbaden, E-Mail: sozialpfarramt.wi@ekhn-net.de und Tel.: 0611-73424231. Spenden für das Projekt werden übrigens auch gerne entgegen genommen.

Das Logo der neuen Stiftung "Amos" für Arme und Ausgegrenzte. Foto: Dekanat Wiesbaden

Das Logo der neuen Stiftung „Amos“ für Arme und Ausgegrenzte. Foto: Dekanat Wiesbaden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 28. Mai 2015 von und getaggt mit , , .
%d Bloggern gefällt das: