MEIN WIESBADEN

Das Magazin für alle, die Wiesbaden lieben.

60 statt 40 Euro: Schwarzfahren ab sofort teurer

20150801-194021-70821817.jpgWiesbaden, 1. August 2015 – Ab heute ist Schwarzfahren in Wiesbaden und Umgebung teurer: Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) erhöht die Strafe für Schwarzfahrer von 40 Euro auf 60 Euro. Damit setzt er die Weisung des Bundesverkehrsministeriums um – und den Beschluss seines Aufsichtsrates vom 9. Juli 2015.

Prof. Knut Ringat, Sprecher der Geschäftsführung und Geschäftsführer des RMV, sagt: „Durch die Schwarzfahrer rund 25 Millionen Euro. Geld, das am Ende dem ehrlichen Fahrgast fehlt.“

Der RMV erhofft sich durch die Erhöhung des sogenannten Erhöhten Beförderungsentgeltes (EBE) insbesondere eine abschreckende Wirkung. „Unser Ziel bleibt es“, so Prof. Ringat, „durch eine Verdoppelung der Kontrollen die Quote der Schwarzfahrer um rund ein Prozent zu senken. Hier hilft uns die Erhöhung des EBE sicherlich.“

Seit Anfang dieses Jahres sind in einem bundesweit einmaligen Pilotprojekt zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als RMV-ServiceTeam unterwegs. Sie unterstützen das Kontrollpersonal, dessen Prüfstunden wurden laut RMV für 2015 um über 50 Prozent erhöht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 1. August 2015 von und getaggt mit , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: