MEIN WIESBADEN

Das Magazin für alle, die Wiesbaden lieben.

Polizei schnappt Weihnachtsmarkt-Trickdiebe: Sie kamen aus Wiesbaden

20151126-181803-65883079.jpgWiesbaden/Rüdesheim, 26. November 2015 – Nachdem vier Trickdiebe zwischen Freitag und Montag am Rüdesheimer Weihnachtsmarkt ihr Unwesen getrieben hatten, ist der Polizei am Montagnachmittag die Festnahme der Gauner gelungen.
Wie die Polizei heute meldete, hatte das diebische Quartett (zwei Männer 24 und 55 Jahre alt, zwei Frauen 23 und 51 Jahre alt) erst mal am Freitagnachmittag in einem Geschäft am Rande des Weihnachtsmarktes zwei teure Damenhandtaschen, (Gesamtwert: mehrere Hundert Euro, Symbolfoto: Thinkstock) gestohlen. Pech für die Gauner: Die Verkäuferin konnte der Polizei eine sehr gute und detaillierte Personenbeschreibung geben. Am Montagnachmittag waren die Täter dann dran: Auf dem Rüdesheimer Weihnachtsmarkt versuchten sie einen Trickdiebstahl aus der Handtasche eines englischen Touristen. Die Beschreibung der Täter entsprach der Täterbeschreibung vom Freitag.
Die für den Weihnachtsmarkt eingesetzten Polizisten starteten direkt die Suche nach den vier Trickdieben und konnten schließlich beobachten, wie die vier Personen, auf die die Beschreibung zutraf, in ein Auto stiegen und in Richtung Wiesbaden davonfuhren. Der Wagen wurde durch eine Polizeistreife auf der B 42 bei Oestrich-Winkel angehalten und
kontrolliert. Dabei fanden die Beamten die beiden gestohlenen
Handtaschen und ein „Tatmittel“ für den versuchten Trickdiebstahl. Trickdiebe gefasst. Die vier rumänischen Staatsbürger mit Wohnort in Wiesbaden wurden festgenommen und zur Polizeistation in Rüdesheim gebracht, von wo aus sie dann nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen wurden. Die Polizei bittet weitere Geschädigte des Trickdieb-Quartetts, sich bei der Polizei in Rüdesheim unter der Tel.: 06722/9112-0 zu melden.
Übrigens: Tipps zur Vermeidung von Taschendiebstählen gibt die Polizei online hier im Flyer „Schlauer gegen Klauer“ (klick). Die Polizei rät: Im Gedränge auf dem Weihnachtsmarkt ist es für Diebe einfach an Wertsachen zu kommen, das dauert oft nur Sekunden. Die Masche: Taschendiebe arbeiten meist in Gruppen: Einer lenkt das Opfer ab, ein weiterer „zieht“ die Beute und gibt sie an einen Dritten weiter. Der taucht damit in der Menge unter.
Die Diebe beobachten ihr Opfer lange und genau. Sie rempeln den Betroffenen an, verwickeln ihn mit fadenscheinigen Fragen in ein Gespräch, bieten übersteigerte Hilfsbereitschaft an oder beschmutzen beispielsweise die Kleidung des Opfers, um mit ihm in Kontakt zu kommen. Beliebt ist der Drängel-Trick in den engen Gassen zwischen den Buden. Ein Dieb rückt unangenehm dicht an das Opfer heran, bis es sich ärgerlich abwendet und dadurch eine umgehängte Tasche oder die in der Manteltasche befindliche Geldbörse quasi „griffbereit“ anbietet.
Taschendiebe lassen sich manchmal schon am typisch suchenden Blick erkennen: Sie meiden den direkten Blickkontakt zum Opfer und schauen eher nach der Beute (Hand- oder Umhängetasche).
Tipps gegen Diebstahl: Nehmen Sie bei einem Bummel über den Weihnachtsmarkt nur so viel Bargeld mit, wie Sie tatsächlich benötigen.
Tragen Sie Geld, Zahlungskarten und Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper.
Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen immer mit der Verschlussseite zum Körper.
Achten Sie gerade in einem Gedränge verstärkt auf Ihre Wertsachen. Werden Sie misstrauisch, wenn Sie plötzlich angerempelt oder „in die Zange“genommen werden.
Notieren Sie niemals Ihre PIN irgendwo im Portemonnaie (schon gar nicht auf der Zahlungskarte).
Sollten Ihnen Zahlungskarten abhanden gekommen sein, lassen Sie diese sofort für den weiteren Gebrauch sperren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 26. November 2015 von und getaggt mit , , , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: