MEIN WIESBADEN

Das Magazin für alle, die Wiesbaden lieben.

Ab heute: 10 neue Polizeihelfer im Dienst!

Ab heute hat die Stadt zehn neuen Freiwillige Polizeihelfer. Im Bild (v.l.n.r.) Polizeipräsident Stefan Müller, Staatssekretär Werner Koch und Ordnungsdezernent Dr. Oliver Franz mit den zehn neuen Freiwilligen Polizeihelferinnen und -helfern. Foto: Stadt Wiesbaden

Ab heute hat die Stadt zehn neuen Freiwillige Polizeihelfer. Im Bild (v.l.n.r.) Polizeipräsident Stefan Müller, Staatssekretär Werner Koch und Ordnungsdezernent Dr. Oliver Franz mit den zehn neuen Freiwilligen Polizeihelferinnen und -helfern. Foto: Stadt Wiesbaden

Wiesbaden, 13. Mai 2015 – Werner Koch, Staatssekretär im Hessischen Innenministerium und Ordnungsdezernent Dr. Oliver Franz haben heute im Rathaus zehn neue Freiwillige Polizeihelfer begrüßt.

Die drei Frauen und sieben Männer sollen durch Zeigen von Präsenz, Beobachten und Melden von Wahrnehmungen betreffend die öffentliche Sicherheit und Ordnung sowie vorbeugende Gespräche mit dem Bürger die Sicherheit in der Stadt noch weiter verbessern. Die Freiwilligen Polizeihelfer dürfen zum Beispiel verdächtige oder auffällige Personen befragen, Personalien feststellen oder einen vorübergehenden Platzverweis erteilen. Sie sind nicht bewaffnet, sondern zum Eigenschutz mit Pfefferspray ausgerüstet.

Die Freiwilligen Polizeihelfer wurden in ihrer Ausbildung 50 Stunden von fachkundigen Beamten der Polizei unterrichtet. Zu erkennen sind sie an ihrer Uniform mit dem Wappen des Landes Hessen und dem Aufdruck „Freiwilliger Polizeidienst“.

Der Staatssekretär sagte heute bei ihrer Indienststellung: „Vor fast 15 Jahren startete das Modellprojekt Freiwilliger Polizeidienst – auch hier in Wiesbaden. Es ist für mich eine große Freude zu sehen, dass sich heute hessenweit Frauen und Männer für ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger ehrenamtlich stark machen.“ Der Wiesbadener Ordnungsdezernent betonte: „Der Freiwillige Polizeidienst ist ein Beitrag zu mehr Sicherheit, den sich die Landeshauptstadt Wiesbaden jährlich fast 90.000 Euro kosten lässt.“

In Wiesbaden gibt es den Freiwilligen Polizeidienst seit dem Jahr 2000. Derzeit sind 30 Helferinnen und Helfer unterwegs. Hessenweit sind es 640 Frauen und Männer, die sich auf insgesamt 98 Kommunen verteilen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 13. Mai 2015 von und getaggt mit , , , .
%d Bloggern gefällt das: