MEIN WIESBADEN

Das Magazin für alle, die Wiesbaden lieben.

Cool: Barrierefreies Wiesbaden bewirbt sich um Access City Award

20150916-132427-48267977.jpgWiesbaden, 16. September 2015 – Sprechende Ampeln, Aufzüge für Rollstuhlfahrer, Rampen an Stadtbussen und vieles mehr: Wiesbaden will’s jetzt wissen in Sachen Barrierefreiheit und bewirbt sich um den „Access City Award 2016“. Die Bewerbung wird durch einen Film begleitet, der viele Aspekte der Barrierefreiheit in Wiesbaden erklärt und im Detail zeigt und Beteiligte am Projekt (z.B. Bürgermeister Arno Goßmann, Foto oben) zu Wort kommen lässt.
Zu sehen sind unter anderem:
20150916-125605-46565860.jpgEinrichtungen für Rollstuhlfahrer20150916-132052-48052261.jpgSprechende Info-Säulen an Bushaltestellen für Blinde

20150916-132133-48093081.jpgBarrierefreie Gebäude

20150916-132321-48201874.jpgBehindertentoiletten mit Spezialschlüssel20150916-134520-49520819.jpgBarrierefreien Umbau historischer Gebäude wie der Villa Schnitzler (VHS). Alle Fotos: Film „Wiesbaden barrierefrei“/Medienakademie Wiesbaden

20150916-132441-48281216.jpg Den kompletten Film kann man hier anschauen:
https://www.youtube.com/watch?v=u3GjoMDxeXk

Hintergrund:
Alle Städte der EU sind eingeladen, an der sechsten Auflage des Access City Award, der Auszeichnung für Bemühungen zur Verbesserung der Barrierefreiheit in Städten, teilzunehmen.
Abermals fordert die Europäische Kommission Städte mit über 50 000 Einwohnern in allen Mitgliedstaaten dazu auf, Aktivitäten und Strategien vorzustellen, die ihre Städte barrierefrei und lebenswerter für alle machen sollen.
Die Europäische Kommission vergibt bei einer Feier im Rahmen der alljährlich stattfindenden Konferenz zum Europäischen Tag der Menschen mit Behinderungen am 7. Dezember 2015 in Brüssel Preise an fünf europäische Städte. Neben einem ersten, zweiten und dritten Preis werden zwei besondere Erwähnungen für Barrierefreies Arbeiten und Barrierefreie Smart Cities vergeben.
Das Auswahlverfahren erfolgt in zwei Phasen: zunächst auf nationaler Ebene und anschließend auf europäischer Ebene.
Die Initiativen sollen anderen Städten als Vorbild dienen, ihre Politik und Aktivitäten im Bereich Barrierefreiheit zu verbessern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 16. September 2015 von und getaggt mit , , , , .
%d Bloggern gefällt das: