MEIN WIESBADEN

Das Magazin für alle, die Wiesbaden lieben.

Lufthansa-Streik bremst Ex-Ministerin aus: Parteitag ohne Kristina Schröder

Gestern vom Lufthansa-Streik ausgebremst: Die Wiesbadener CDU-Bundestagsabgeordnete und Ex-Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder Foto: Laurence Chaperon

Gestern vom Lufthansa-Streik ausgebremst: Die Wiesbadener CDU-Bundestagsabgeordnete und Ex-Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder Foto: Laurence Chaperon

Wiesbaden, 7. November 2015 – Der 171. Kreisparteitag der CDU fand gestern Abend im Kulturforum (Friedrichstraße 16) ohne die Wiesbadener CDU-Bundestagsabgeordnete und ehemalige Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder (38) statt. Die Großmutter ihres Mannes Ole Schröder ist verstorben, wurde gestern im Norden (Pinneberg) beigesetzt. „Eigentlich“, so postete Kristina Schröder auf ihrer Facebook-Seite, „hätte ich es dennoch heute Abend zu unserem Parteitag geschafft. Aber nun wurden wegen des Lufthansa-Streiks alle in Frage kommenden Flüge von Hamburg nach Frankfurt annulliert“. Per ICE hätte sie „frühestens um 21 Uhr beim Parteitag sein können“, also wurde sie entschuldigt.
Und was hat sie verpasst? Es wurden die Ortsbeirats-Kandidaten auf der Bühne vorgestellt (insgesamt hat die CDU für die kommende Kommunalwahl 292 Kandidaten) und der neue Wahlkampf-Slogan „Stärke zeigen“ präsentiert. Am 21. Januar 2016 soll über das Kommunalwahlprogramm bei einem weiteren Parteitag abgestimmt werden, dann werden auch die Wahlplakate präsentiert. Die Kommunalwahl findet am 6. März 2016 statt.
Alle Infos zur Wahl in Wiesbaden gibt es online hier (klick).

CDU-Kreisvorsitzender Dr. Oliver Franz stellte auf der Bühne des Kulturforums die Ortsbeirats-Kandidaten vor

CDU-Kreisvorsitzender Dr. Oliver Franz stellte auf der Bühne des Kulturforums die Ortsbeirats-Kandidaten vor

Der neue Wahlkampf-Slogan der CDU Wiesbaden für die Kommunalwahl 2016

Der neue Wahlkampf-Slogan der CDU Wiesbaden für die Kommunalwahl 2016

Ein Ziel der CDU für die Kommunalwahl: Wolfgang Nickel soll Stadtverordnetenvorsteher bleiben

Ein Ziel der CDU für die Kommunalwahl: Wolfgang Nickel soll Stadtverordnetenvorsteher bleiben

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 7. November 2015 von und getaggt mit , , , , .
%d Bloggern gefällt das: