MEIN WIESBADEN

Das Magazin für alle, die Wiesbaden lieben.

Weltstars Open Air: Wiesbaden genießt Musik

Wiesbaden, 15. Juli 2016 – Gleich drei große Weltstars geben im Juli Open Air Konzerte in Wiesbaden: Ludovico Einaudi, David Gilmour und Sting (Foto oben: MLK) sind derzeit auf Europa-Tournee und machen bei uns Station.

Am morgigen Samstag um 20 Uhr im Biebricher Schlosspark gibt Ludovico Einaudi & Ensemble eines seiner seltenen Konzerte. Von der ausverkauften Royal Albert-Hall in London bis zur Alten Oper Frankfurt belohnt ihn das Publikum mit frenetischem Beifall, die Verkaufszahlen seiner CDs erreichen Rekordhöhen und die Kritiker ergehen sich in Lobeshymnen.  Pianist Einaudi (Foto: Ray Tarantino) ist ein Meister der Verführungskunst. Mit stillen, klaren Tönen entführt er seine Zuhörer in eine Filmwelt, ein Kino im Kopf, eine Welt von Träumen und Farben. Nicht verwunderlich, denn seine ersten großen Erfolge feierte Einaudi als Filmkomponist und schrieb die Musik zum Film „Ziemlich beste Freunde“ (zum Reinhören in sein Werk hier klicken). Wer dabei sein will: Es gibt noch wenigen Karten an der Abendkasse.

Am kommenden Montag ab 20 Uhr gibt dann David Gilmour (Foto: Kevin Westenberg), Gitarrist und Stimme von Pink Floyd, eines seiner zwölf Sommer-Konzerte in Europa, auf dem Bowling Green am Kurhaus. 

Nach fast einem Jahrzehnt war David Gilmour 2015 erstmals wieder auf Tournee. Sein europäischer Tourplan umfasste nur zehn Termine, darunter ein in wenigen Minuten ausverkauftes, Kritik und Publikum gleichermaßen überzeugendes Konzert in der Oberhausener Arena. Ende 2015 füllten seine Fans mehrere Stadien in Südamerika. Vor dem Kurhaus wird der Weltstar am Montag zwei Sets spielen: einen Querschnitt durch die Musik seiner Soloalben und eine Reise durch das Oeuvre von Pink Floyd.

Zwei Wochen später wird der Rasen dann von einer anderen Größe bespielt: Ex-Police-Frontmann Sting gastiert am Sonntag 31. Juli, ab 19 Uhr auf Bowling Green. Sting hat mit The Police (erstmals in Wiesbaden im September 1979 in der Wartburg und 1980 im Oktober in der Rhein-Main-Halle) und als Solo-Künstler mehr als 100 Millionen Alben verkauft und unzählige Fans bei seinen Konzerten begeistert (zum Reinhören hier klicken).

Außerhalb des Showbusiness setzt sich Sting seit Jahren für mehrere wohltätige Zwecke ein. Daneben hatte er auch noch Zeit zwei Bücher und ein semi-biografisches Musical zu schreiben. Was man eben so macht, wenn es nicht reicht nur einer der größten zeitgenössischen Popstars zu sein.

Auf der Bühne ist er ein Universaltalent, seine Live-Auftritte stehen in den letzten Jahren immer stärker im Zeichen seiner Ex-Band The Police. Dabei wird er von seiner herausragenden Band begleitet.

Die Konzerte von David Gilmour und Sting sind bereits ausverkauft, aber in der Gastronomie rund um das Bowling Green gibt es noch Terrassenplätze, auf denen es sich gut hören lässt.

Text und Fotos: Peter Schmidt 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 15. Juli 2016 von und getaggt mit , , , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: