MEIN WIESBADEN

Das Magazin für alle, die Wiesbaden lieben.

Für 1,5 Millionen Euro: Neue Fahrzeuge für die Feuerwehr

Wiesbadens Oberbürgermeister Sven Gerich mit Harald Müller, Leiter der Berufsfeuerwehr Wiesbaden, (v.l.) und seiner Mannschaft vor zwei der neuen Fahrzeuge. Foto: Stadt Wiesbaden

Wiesbadens Oberbürgermeister Sven Gerich (SPD, l.) mit Harald Müller, Leiter der Berufsfeuerwehr Wiesbaden und seiner Mannschaft bei der feierlichen Fahrzeug-Übergabe. Foto: Stadt Wiesbaden

Wiesbaden, 29. April 2015 – Seit heute hat die Wiesbadener Berufsfeuerwehr fünf neue Einsatzfahrzeuge zur Verfügung: zwei Einsatzleitwagen des Führungsdienstes im Wert von je 135.000 Euro und drei Hilfeleistungslöschfahrzeuge (HLF) im Wert von je 410.000 Euro. „Vor allem bei den Löschfahrzeugen wurde es Zeit, die in die Jahre gekommenen Wagen zu ersetzen. Ab jetzt steht je ein Neues auf den drei Wachen der Berufsfeuerwehr bereit“, sagte Harald Müller, Leiter der Berufsfeuerwehr. Ein Novum in Wiesbaden, laut Müller: „Nun sind wir in der komfortablen Lage, drei identisch ausgestattete Löschfahrzeuge einsetzen zu können. Das gab es bisher noch nie und bedeutet eine enorme Entlastung für uns, denn die Ausbildung und das taktische Vorgehen sind ab jetzt nicht mehr unterschiedlich“.

Die Feuerwehr ist doppelt froh, denn durch technische Mängel hat die Auslieferung der drei Löschfahrzeuge gefühlt eine kleine Ewigkeit gedauert und die Wehren in der Stadt stark belastet.

Fünf Fahrzeuge im Wert von 1,5 Mio. Euro wurden heute an die Feuerwehr übergeben. Foto: Stadt Wiesbaden

Diese fünf Fahrzeuge im Wert von 1,5 Mio. Euro wurden heute an die Feuerwehr übergeben. Foto: Stadt Wiesbaden

Details für Technik-Fans:

Die neuen Einsatzleitwagen wurden auf Basis eines Mercedes Sprinter 316 CDI Bluetec Allrad von der Firma Hartmann für den Feuerwehrdienst ausgebaut. Sie verfügen über einen Arbeitstisch mit vier drehbaren Sitzplätzen. Hierdurch stehen im Innenraum des Fahrzeugs zwei unabhängige Funk- und PC-Arbeitsplätze zur Verfügung. Unter anderem sind auf den Fahrzeugen zusätzlich ein Tablet-PC zur Kennzeichenabfrage, ein Mobiltelefon, ein Laserdrucker, Handfunkgeräte, ein Mehrgasmessgerät sowie eine Digitalkamera vorhanden. Im Vergleich zum Vorgängermodell wurden zahlreiche Verbesserungen realisiert. Als Ersatzfahrzeug wird das Vorgängermodell, ein Mercedes Sprinter 313 CDI 4×4, weiter vorgehalten.

Die drei neuen Löschfahrzeuge vom Typ HLF20 ersetzen das jeweils erstausrückende Fahrzeug, also jeweils das Hauptlöschfahrzeug in den drei Wachen. Sie verfügen über einen Löschwassertank von 1600 Litern und führen neben der Beladung zur Brandbekämpfung Geräte zur technischen Rettung mit. Als neue Komponenten sind bei dieser Fahrzeuggeneration folgende Teile integriert: Verkehrssicherungshaspel (das ist ein mobiles Transportgerät, das dem Fahrzeug an der Rückseite angehängt wird), Rauchschutzvorhänge, Schnellangriffsschlauchpaket und automatische Wasserzuführung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde am 29. April 2015 von veröffentlicht.
%d Bloggern gefällt das: