MEIN WIESBADEN

Das Magazin für alle, die Wiesbaden lieben.

Neue „Sonne“ am Kranzplatz: Cafe Del Sol ist gestartet

Wiesbaden, 17. Februar 2017 – Das „Spital“ ist seit August Geschichte (MEIN WIESBADEN berichtete), es lebe das „Cafe Del Sol“: Gestern Abend eröffnete am Kochbrunnenplatz in den ehemaligen Räumlichkeiten ein Restaurant der Systemgastronomie-Kette. Rund 300 Gäste aus Politik und Wirtschaft hatte Geschäftsführer Robin Kerner zur Eröffnungsfeier eingeladen.

Das ehemalige „Spital“ wirkte innen etwas kühl. Jetzt zeigen die Räume nach aufwendigem Umbau warme Farben und etwas Markthallenflair, auf der Terrasse mit Blick auf den Kranzplatz kommt etwas Romantik auf. 

Aber Delf Neumann (Foto l.), Geschäftsführer der Gastro & Soul GmbH, der sämtliche derzeit 32 Cafe del Sol-Filialen gehören, ist kein Romantiker, kalkuliert klar: „Essen können Sie überall. Aber die Leute wollen einen Mehrwert, beispielsweise einen Ort, wo sie nicht nur speisen, sondern zusätzlich die Seele baumeln lassen können und Freunde treffen“. 

 Ursprünglich hatte er in den Räumlichkeiten ein Steak-Restaurant mit seinem Konzept „LewensLust“ geplant, die Idee wurde aufgrund der Größe aber von ihm wieder verworfen.
Jetzt also Cafe Del Sol: Eine Kombination aus Ganztagesrestaurant, Café und Bar.

Es wird an 365 Tagen im Jahr von neun Uhr morgens bis 24 Uhr bzw. ein Uhr nachts geöffnet sein. Warme Speisen gibt es bis nach Mitternacht. Das „Cafe“ hat innen 260 und außen weitere 170 Plätze. Angeboten werden z.B. Pizza, Pasta, Burger, üppiges Frühstück, Kaffee und Kuchen, Cocktails, Getränke mit oder ohne Alkohol, auch Weine vom eigenen Weingut in Südafrika „La Providence“. Preise wohl im üblichen Bereich, Details online hier – klick

Delf Neumann setzt auf Beständigkeit: „Wir sind kein Szenelokal, das Ambiente bei uns ist zeitlos.“

Ungewöhnlich die Bitte auf der Einladung zur Eröffnung: „Teddys statt Blumen“. Grund: Die gesammelten Kuscheltiere wurden heute Vormittag dem „Jugendhilfeverbund Antoniusheim“ übergeben. Ein bisschen Benefiz kann das „Cafe“ offenbar auch.
 

Text: Peter Schmidt

Fotos: Svetlana Schuster

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde am 17. Februar 2017 von veröffentlicht.
%d Bloggern gefällt das: